Austin

Rollerporträt

Vespa PX 150 Mahagoni

Durch meine Freunde vom Vespa Club Villingen kam ich darauf mir auch mal eine Vespa zuzulegen. Ich bin Karosseriebauermeister und so dachte ich mir nimm halt irgendeine wenn man eine Kleinigkeit dran machen muss ist es ja nicht so schlimm. Also legte ich 800€ auf den Tisch für eine 81er PX 80. In der Winterzeit beschloss ich sie zu zerlegen und ihr mal neuen Lack zu spendieren.

Jedoch stellte sich schnell heraus mit "schnell“ ist da nichts den der Rahmen war ein Disaster.Also sägte ich dies und jenes weg aber es nahm kein Ende und es stellte sich mir die Frage ob ich die 800€ nicht lieber in Bier investiert hätte. Aber so schnell aufgeben war nicht drin also beschloss ich auch wenn es "nur“ eine PX ist jetzt wird sie richtig gemacht. Und so vergingen eineinhalb Jahre bis sie fertig war. Was nicht mehr zu retten war trennte ich heraus und habe alles durch Neuteile ersetzt. Es war mir aber von Anfang an wichtig das an den Blechteilen so gut wie nicht gespachtelt wird. Somit besteht der Rahmen zu 90% nur aus Grundierung nur die zugeschweißten Blinkerlöcher und die umgebaute Heckspitze wurden leicht geglättet mit Spachtel. Die Farbwahl war ein Zufall aber ich dachte mir probier es mal aus und schau wie es wirkt.Und es sah so klasse aus das ich darauf aufgebaut habe und alles mühevoll so lackiert habe dabei bekam die Vespa mit Zwischenschliff und Grundfarbe 6 Gänge Klarlack verpasst. Als kleines Detail hatte ich mir Schrauben ausgesucht die ich vergolden lassen habe.

seither steht sie bei mir im Wohnzimmer

Der Motor wurde durch einen 150ccm ersetzt den ich in Schwarz Seidenmatt gemacht habe mit Holzdesign Polrad. Natürlich wurde der Motor auch generalüberholt. Die Front wurde etwas umgebaut mit anderem Kotflügel und Kaskade die ich durch WIG Schweißen einfach mit dem Beinschild verschmolzen habe sondas ein Teil entstand. Ebenso verzichtete ich auf das Handschuhfach und montierte dort ein Ersatzrad. Die Rückleuchte nahm ich vin einer 50er und baute die so um das auch eine Bremslichtfunktion vorhanden war. Vorne habe ich ein Stoßdämpfer von einer PK 50 verbaut um sie vorne ca. 4 cm tiefer zu bekommen. An der Vespa so gut wie alle Teile neu reingekommen. Die Seitenhauben sind auch innen so lackiert wie außen. Der TÜV hat auch alles abgesegnet und eingetragen. Da sie so genial geworden ist habe ich sie ganze 400m probegefahren und seither steht sie bei mir im Wohnzimmer.

Info

Ronny Rothe

Alter: 43 Jahre alt

Beruf: Karosserie-und Fahrzeugbaumeister

Mitglied: im Vespa Club Villingen